Tech zum Abschalten

Büro, (die Abwesenheit von) Geld, soziale Medien, Whatsapp – in Alltag und Freizeit stehen wir manchmal ganz schön unter Strom. Manche sagen, die moderne Technik wäre schuld. Wir sagen: Tech kann helfen.

Lass die echte Welt einfach hinter dir und lies mal wieder etwas. Nein, nicht deinen Twitter-Feed sondern ein Buch auf dem eReader. Hol dir deinen Lieblingsyoga-Trainer per Beamer nach Hause. Oder du lässt dich per VR-Headset an einen einsamen Strand versetzen. Unterwegs kannst du deine Umgebung einfach ausschalten – dank lärmunterdrückender Kopfhörer.

true

Komm mal runter

Jaja, eigentlich sollten wir unseren Handy-Konsum einschränken, vor allem beim Essen und vorm Schlafen. Dabei gibt’s viele entspannende Apps, mit denen du meditieren lernen kannst. Oder du wählst auf der Fitbit die Relax-Funktion aus, die dir hilft, deinen Atem zu kontrollieren. Spielekonsolen gelten nicht unbedingt als Stressvermeider, aber ein paar Minuten Mario Kart auf der Nintendo Switch können manchmal Wunder wirken. Und da der wöchentliche Hausputz nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung ist, erledigt das der Staubsaugerroboter für dich – ganz ohne Diskussionen.